Kommentare und Meinungen

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir (und anderen Besucher der Homepage) hier Ihre Meinung zu „Schlusspfiff“ oder „Nachspielzeit“ hinterlassen würden. Mit Abgabe Ihrer Bewertung werden persönliche Daten gespeichert. Mehr dazu unter Datenschutz.
Vielen Dank!

10 Gedanken zu „Kommentare und Meinungen

  1. Hallo Thorsten. Wie kann man nur so unverschämt spannende Bücher schreiben? Ich fange an zu lesen, kann erst wieder aufhören, wenn das Buch zu Ende ist. Gestern Abend war »Schlusspfiff« an der Reihe und heute muss »Nachspielzeit« daran glauben.

  2. Danke! Danke! Danke! Herr Fiedler ich war wieder mal total in der Story rund um Adi Hessberger gefangen. Es wäre so toll wenn es mehr davon geben würde. Danke für die tolle Auszeit vom Alltag, auch wenn es zu schnell vorbei war 🙂

  3. Adi Hessberger, ist ein glühender Kickers Fan, aber auch Kriminalhauptkommissar. Dabei gerät er in die Ermittlungen ermordeter Schiedsrichter rund um das Stadion Bieberer Berg die alle im Mittelkreis lokaler Sportplätze abgelegt worden sind.
    Bei den Ermittlungsarbeiten des Teams SOKO Bieberer Berg mit Sina Müller und Rüdiger Salzmann überschlagen sich bald die Ereignisse und Adi bekommt die Rote Karte gezeigt. Bis zum Finale werden aber noch so einige Fouls gegangen.

    Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, weil ich ja so gar kein Fußballfan bin. Aber nach einer Weile hat mich dieser Krimi echt gefangen genommen. Der Spannungsbogen wird hier langsam aufgebbaut, aber dann gehalten und sogar noch gesteigert. Es ist die richtige Mischung aus Krimi und Fußball, so dass ein nichtfußballbegeisterter auch auf seine Kosten kommt.
    Die Darsteller sind auch sehr gut dargestellt und sind vor allem menschlich mit all ihren Gefühlen, dem Jubel bei einem Toren des Lieblingsvereins und manchmal die Missverständnisse, die man zu lange vor sich herschiebt.
    Auch die Gegend, wo der Krimi spielt sind realistisch dargestellt, so dass man sich diese auch vorstellen kann.
    Das Cover, ja man merkt, dass es ein Fußballkrimi ist, denn es ist in den Farben des OFC gehalten, was ich aber gut finde. Als Bild ist der Eingang zum Stadion drauf. Alles im Allen stimmig und ansprechend.

    Mein Fazit ist, das man auch als Nicht Fußballfan diesen Krimi lesen kann und dabei gefesselt wird. Spannung und Handlung absolut gut. Die Aufklärung des Falles ersieht man nicht gleich in der Mitte des Krimis, sondern man rätselt hier bis zum Schluss und wird dann sogar überrascht. Man merkt aber auch, dass der Autor Thorsten Fiedler ein OFC Fan ist und das gefällt mir.

  4. 5,0 von 5 Sternen
    Muss man lesen .. mehr davon !!!!9. Oktober 2018
    Format: Taschenbuch

    Was soll ich sagen..Ab in den Urlaub und einen wirklich tollen Krimi dabei … was will man mehr. Super spannend geschrieben… bis zum Schluss weiss man nicht wer der Mörder ist. Das Buch hat mich wie alle anderen Bücher von Herrn Fiedler vom Hocker gehauen. 1 Tag und ich war durch und sehr sehr traurig darüber. Freue mich schon auf das nächste. Gleichzeitig ein tolles Geschenk auch für NICHT Offenbacher

  5. Bernd Kummerant Amazon Bewertung:

    5,0 von 5 Sternen
    Spannender Krimi Rund um Fußball, den OFC und die Stadt Offenbach. Oktober 2018 Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
    Tolles Buch, auch für nicht Offenbacher. Gut zu lesen, ein Spannendes. Rätsel bis zum Schluss . Wer sich in Offenbach auskennt fühlt sich eingebunden .
    Kaufempfehlung!

  6. VERÖFFENTLICHT aM 17. OKTOBER 2018 VON BETTINA LIPPENBERGER:

    Rezension „Schlusspfiff“ von Thorsten Fiedler

    Schon vor der Buchmesse, hatte mich dieses Buch interessiert. Dann traf ich den Autor. Einige nette Worte später, war es meins. Worum geht es?

    Schiedsrichter, nicht wirklich beliebt aber eben doch Menschen. Mit Vorlieben und einem Leben. Unerklärlicherweise verschwinden immer mehr von ihnen und mancher wird auf dem Fußballfeld tot aufgefunden. Wer aber hat ein Interesse daran, diese aus dem Weg zu räumen? Was steckt wirklich dahinter? Kriminalhauptkommissar Adi Hessberger seines Zeichens Offenbach Fan beginnt die Ermittlungen gemeinsam mit Sina Müller und Rüdiger Salzmann. Er tappt lange im Dunkeln, so wie ich als Leserin. Verdächtige gibt es aber mehrere. Zumindest habe ich anfänglich sogar einen Schiedsrichter, danach einen Staatsbediensteten in Verdacht gehabt. Meine Überraschung war grenzenlos, als ich las wer der wirkliche Täter ist. Aber das könnt ihr euch sicher denken.
    Die ganze Zeit während des Lesens, habe ich mir Gedanken gemacht. Habe Zusammenhänge zu erfassen versucht. Es ist kein Buch das man mal kurz wegliest, denn als kleine Spürnase will man ja herausfinden was selbst Adi Hessberger verborgen blieb. Dem Autor Thorsten Fiedler ist es gelungen einen auf falsche Fährten zu locken, auch mit Hilfe seiner Rückblicke. Er verheimlicht in sehr kluger Weise einige Details, um dann am Schluss mit besagtem „Schlusspfiff“ das ganze Ausmaß zu offenbaren. Solange das Buch auf meinem Nachttisch gelegen ist, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Sogar nachts einmal erwacht mussten die nächsten Seiten herhalten. Trotz Buchmesse las ich es in nur wenigen Stunden durch. Spannend und irreführend war es, auf den Täter aber wäre ich nie und nimmer gekommen.

    Mein Fazit:
    Ein Täter der sich erst am Schluss offenbart.

    Dafür vergebe ich heute:

    5 von 5 Sternen

  7. Offenbach Post vom 13.10.2018
    Frage an Jürgen Weil, Organisator des Stadtlesens von Redakteurin Veronika Schade: Was lesen Sie aktuell?
    „Als bekennender Kickers-Fan lese ich, wer hätte das gedacht, „Schlusspfiff“ von Thorsten Fiedler, der auch bei uns am Donnerstag gemeinsam mit OFC-Vizepräsidentin Barbara Klein aus seinem Buch vorgelesen hat.“

  8. Am Samstag, den 15.09.2018, fand die Premieren-Lesung des Offenbach Krimis „Schlusspfiff“ von dem Autor Thorsten Fiedler im Kickers-Fan-Museum statt.

    Wir bedanken uns bei Thorsten Fiedler für die sehr schöne, lockere und spannende Gestaltung der Lesung, beim OFC-Fan-Radio für den Video-Beitrag und natürlich bei allen anwesenden interessierten Gästen und Zuhörern.

    Das Buch ist ab sofort bei uns im Museum zum Preis von € 10,70 käuflich zu erwerben. Ein Teil des Verkaufspreises kommt dem Museum zu Gute.

    Herzlichen Dank dafür an Thorsten Fiedler !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.